Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. Oktober 2008 3 01 /10 /Oktober /2008 20:23

Ganz weit entfernt, hat das Thema doch etwas mit Geld zu tun... aber trotzdem Off-Topic... ;-)

Seit gestern haben mein Frauchen und ich einen neuen, kleinen Mitbewohner.
Wir spielten schon länger mit dem Gedanken uns eine Katze zuzulegen, es war also wohl durchdacht und geplant, auch dass es eine arme geplagte Seele aus dem Tierheim werden sollte...

Also ging es gestern ins Tierheim Dessau, wo so um die Hundert Katzen leben und eine süßer als die andere ist und man somit auch am liebsten alle "retten" möchte...

Aber es sollte natürlich nur eine werden und bleiben!!!

Zuerst haben wir unsere Auswahl versucht einzugrenzen. Sie sollte nicht allzu alt sein, aber auch nicht so jung, dass man nur Ärger damit hat (ja ich hänge an meiner Einrichtung... ;-)
Der nächste Punkt war, dass wir mitten in der Stadt wohnen und es somit eine reine "Wohnungskatze" sein sollte.
Und na klar soll die Minka einem auch gefallen...

Problem war dann natürlich, dass auch mit all diesen Vorgaben, noch sehr viele Mietzekatzen in der engeren Wahl standen. Aber die Qual der Wahl hat uns dann das kleine Kätzchen selbst abgenommen. Sie kam nämlich gleich von sich aus zu uns, ließ sich streicheln, schnurrte dabei zufrieden und wich uns dann nicht mehr von der Seite. Man könnte auch sagen, sie hat sich uns ausgewählt und das ist sicher die beste Vorraussetzung...

Und das ist die Süße:

     
Weiblich, also eine Katze und ca. 2,5 Jahre alt, so dass wir noch viele Jahre Freude an ihr haben werden...

Ihre Vorbesitzer hatten wohl 2 Katzen und sind auf Dauer nicht mehr mit beiden klar gekommen... ohne Worte... ich finde es immer wieder traurig, wie verantwortungslos sich Menschen Tiere anschaffen... aber das ist ein anderes Thema...
Wenigstens waren die Vorbesitzer so nett und haben die Kleine im Tierheim abgegeben, nicht wie manche, die ihre Tiere einfach aussetzen, oder gar umbringen...

Sie wurde auch schon einmal vermittelt und wieder zurück gebracht, wohl angeblich weil sie zu lieb war... (was immer das zu bedeuten hat... wieder ohne Worte...

Sie hat natürlich auch vom Vorbesitzer einen Namen bekommen und jetzt haltet Euch fest... Dragon... Man kann doch eine Katze nicht Dragon nennen, was soll das denn???
Es war aber recht schnell ein neuer Name gefunden (ich hoffe sie gewöhnt sich schnell daran...) weil sie ja so "kess" beim Kennenlernen war, heißt sie seit gestern, ganz treffend einfach Kessy.

Die erste halbe Stunde war Kessy zwar etwas ängstlich, aber die Neugierde über die neue Umgebung war viel, viel größer...
Nachdem alle Zimmer der Wohnung ausgiebig und komplett untersucht wurden, hat sie erstmal ordentlich gefuttert und sich anschließend zufrieden auf ihren neuen Katzenkratzbaum gelegt und fleißig geschnurrt...

Bezahlt haben wir für Kessy an das Tierheim 70,- Euro. Das hört sich jetzt vielleicht für den ein oder anderen viel an, aber wenn man bedeckt, dass wir dafür eine Katze bekommen haben, die schon vollkommen stubenrein, kastriert, geimpft und entwurmt ist, dann denke ich, ist das mehr als ein Schnäppchen.
Davon mal ganz abgesehen haben wir damit zum Einen unser Tierheim unterstützt und gleichzeitig eine arme kleine Katzenseele gerettet...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by GreenLinks.de - in Off-Topic
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Tina 10/28/2008 15:12

Unser Kessy kann jetzt auch mit Milchdeckeln apportieren!!!

Stolze Eltern!!!